Schuld ohne Reue – Günther Drutschmann, Engelsdorfer Verlag

Schuld ohne Reue

Günther Drutschmanns Roman befasst sich ausgiebig mit der Frage nach Schuld und Sühne einzelner Personen einer kleinen Dynastie in Trier für ihr Verhalten während der Zeit des Dritten Reiches, beginnt bereits in der Kaiserzeit um 1908 und endet während des deutschen Wirtschaftswunders 1958. Michael Trotz ist ein kleiner Postbeamter, liebt die vermeintliche wenngleich harte Ordnung des Kaiserreiches, versagt in einem entstehenden Glaubensvakuum auch in der Erziehung der Kinder, die ihm bald nicht mehr gehorchen und den Nationalsozialisten ohne Hinterfragung folgen. Denn genau die füllten die in den Köpfen des Kleinbürgertums entstandene Leere aus. Die Familie stürzt in einen Abgrund aus Kriegsleid, Tod und Elend, dem Michael plötzlich machtlos und unwillig, eigene Fehler anzuerkennen, gegenübersteht.

Скачать книгу «Schuld ohne Reue»:

Читать книгу «Schuld ohne Reue»:



Купить книгу

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *